Artikel

So erstellen Sie eine Inhaltsstrategie, die den Datenverkehr tatsächlich steigert

Wenn Sie keine gute Content-Strategie haben, sind Sie ein bisschen durchgeknallt.





Stellen Sie sich Ihre Content-Strategie im Ernst wie eine Karte vor - Sie benötigen eine, wenn Sie dorthin gelangen möchten, wo Sie gerade sind.

Keine Karte? Du wirst dich verlaufen.





Übersetzung: Sie werden unzählige Stunden und Dollars damit verschwenden, Inhalte in der zu produzieren hoffen Es hilft Ihnen, Ihr Geschäft auszubauen - Daumen drücken!

Dies ist ein perfektes Rezept für Burnout und letztendlich Misserfolg.


OPTAD-3

Sie müssen strategisch und absichtlich sein, wenn Sie Erfolg haben wollen. Besonders wenn der Wettbewerb um Aufmerksamkeit so hart ist.

Wie erstellen Sie eine Content-Strategie?

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um eine leistungsstarke Content-Strategie zu erstellen, die den Traffic auf Ihre Website konsistent steigert.

Klingt gut?

Inhalt veröffentlichen

Warten Sie nicht, bis es jemand anderes tut. Stellen Sie sich selbst ein und geben Sie den Ton an.

Erste Schritte kostenlos

Was ist eine Inhaltsstrategie?

Eine Inhaltsstrategie ist ein Aktionsplan, der absichtlich als Leitfaden dient Inhaltsvermarktung Aktivitäten und stellen sicher, dass sie gegen ein bestimmtes Geschäftsziel liefern.

Dies umfasst die Planung, Produktion, Veröffentlichung, Werbung, Nachverfolgung und SEO-Optimierung von Inhalten. Es enthält auch alle Arten von Inhalten, die Sie produzieren, wie z. B. Videos, Blog-Beiträge, Podcasts und Social-Media-Beiträge.

Strategisch zu sein zahlt sich auch aus.

Im Jahr 2018 nur 39 Prozent der Content-Vermarkter hatte eine Inhaltsstrategie. Bei den leistungsstärksten Unternehmen steigt diese Zahl jedoch auf 65 Prozent.

Die Idee ist, sicherzustellen, dass jeder von Ihnen produzierte Inhalt eine starke Resonanz bei Ihrer Zielgruppe hat und dazu dient, die Menschen weiter nach unten zu bewegen Verkaufstrichter .

Infolgedessen dienen unterschiedliche Arten von Inhalten unterschiedlichen Zwecken.

Beispielsweise können Sie Blog-Posts erstellen, um bei Google für bestimmte Keywords einen Rang zu erreichen, damit Sie neue Leads einbinden können. Oder Sie erstellen ein Fallstudienvideo, um Ihre Produkte in Aktion zu zeigen und Leads über Ihre Produkte zu informieren.

Unter dem Strich können Sie mit einer leistungsstarken Content-Strategie die Rendite für Zeit und Geld maximieren, die Sie in Content-Marketing investieren.

Wie können Sie eine Content-Strategie erstellen?

Inhaltsstrategie Schritt 1: Definieren Sie Ihr Ziel

Sie können eine Route erst zuordnen, wenn Sie wissen, wo Sie landen möchten.

Sie haben eine Anwendung, die Sie jeden Montag um 15 Uhr ausführen möchten

Jeder einzelne Inhalt, den Sie erstellen, sollte einen klar definierten Zweck haben, z.

  • Erhalten Sie Backlinks von anderen Websites und sozialen Konten, um den Verkehr auf Ihre Website zu lenken.
  • Rang hoch in den Suchergebnissen auf Websites wie Google und YouTube.
  • Aufklärung und Pflege Ihrer Kunden, Leads und des vorhandenen sozialen Publikums.
  • Bewegen Sie Leser oder Zuschauer weiter entlang des Verkaufstrichters, indem Sie eine Aktion ausführen (z. B. sich bei Ihrer Mailingliste anmelden).

Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie klare Ziele für Ihre Inhalte festlegen Marketing-Bemühungen .

Diese Ziele sollten sein CLEVER:

  • Spezifisch: Es sollte kein Interpretationsspielraum vorhanden sein.
  • Messbar: Ihre Ziele sollten quantifizierbar sein.
  • Erreichbar: Seien Sie ehrgeizig, aber auch realistisch.
  • Relevant: Ihre Ziele sollten zum gewünschten Endergebnis führen.
  • Zeitgebunden: Es sollte ein klares Start- und Enddatum geben.

Hier ist ein Beispiel für ein Content-Marketing-SMART-Ziel:

Spezifisch: Wir möchten den Blog-Verkehr steigern, indem wir unsere Veröffentlichungshäufigkeit von zwei auf fünf Mal pro Woche erhöhen.

Messbar: Ziel ist es, den Verkehr um 12 Prozent zu steigern.

Erreichbar: Wir haben unseren Blog-Traffic im letzten Monat um sechs Prozent gesteigert, als wir unsere Veröffentlichungshäufigkeit von ein- auf zweimal pro Woche erhöht haben.

Relevant: Steigender Blog-Verkehr wird Steigerung der Markenbekanntheit und generieren Sie mehr Leads aus SEO und soziales Teilen.

Zeit gebunden: Am Ende des Monats.

SMART-Ziel: Bis Ende dieses Monats werden wir den Blog-Verkehr um 12 Prozent steigern, indem wir unsere Veröffentlichungshäufigkeit von zwei auf fünf Posts pro Woche erhöhen.

Berücksichtigen Sie beim Erstellen eines SMART-Ziels für eine Content-Marketing-Strategie folgende Fragen:

  • Wie trägt dies zu unseren allgemeinen Marketingzielen bei?
  • Ist dies der effektivste Weg, um unser gewünschtes Endergebnis zu erzielen?
  • Haben wir die notwendigen Ressourcen, um dieses Ziel zu verwirklichen?

Sobald Sie Ihre Ziele für die Content-Strategie festgelegt haben, können Sie mit Schritt 2 fortfahren.

Inhaltsstrategie Schritt 2: Definieren Sie Ihre Zielgruppe

Was ist ein Zielgruppe genau?

Kurz gesagt, eine Zielgruppe ist eine Gruppe von Personen, die wahrscheinlich positiv auf Ihre Inhalte reagieren. Deshalb sollte jeder einzelne von Ihnen erstellte Inhalt einen haben.

Social Media Icons Instagram Facebook Twitter

Als berühmter Unternehmensberater Peter F. Drucker sagte 'Das Ziel des Marketings ist es, den Kunden so gut zu kennen und zu verstehen, dass das Produkt oder die Dienstleistung zu ihm passt und sich selbst verkauft.'

Die Macht einer definierten Zielgruppe lässt sich am besten erklären von Elizabeth Gardner , Gründer von Garnish Media:

'Es ist schwierig, eine Nachricht an eine generische 35-jährige berufstätige Mutter von zwei Kindern aus der Mittelklasse zu richten. Es ist viel einfacher, eine Nachricht an Jennifer zu richten, die zwei Kinder unter vier Jahren hat, als Rechtsanwaltsfachangestellte arbeitet und immer nach schnellen, aber gesunden Abendessen sucht und nach Möglichkeiten sucht, mehr Zeit mit ihren Kindern und weniger Zeit mit Hausarbeit zu verbringen. '

Indem Sie Ihre Zielgruppe definieren, können Sie besser verstehen, wie es geht Inhalte erstellen das spricht ihre Interessen, Bedürfnisse und Emotionen an. Dies wird wiederum zu einer stärkeren Marke und höheren Conversion-Raten führen.

Wie machst du das?

Zunächst möchten Sie Erstellen Sie eine Käuferpersönlichkeit . Schauen wir uns ein Beispiel an.

Das Käufer Persona Institute bietet ein detailliertes Beispiel für eine Käuferpersönlichkeit. Dies beinhaltet alle grundlegenden demografischen Informationen und psychografische Informationen wie ihre Prioritäten, mögliche Einwände, Entscheidungskriterien und das, was sie für wertvoll halten.

Okay, aber woher bekommen Sie diese Informationen?

Wenn Sie bereits einen Kundenstamm haben, schauen Sie genauer hin und versuchen Sie, Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten. Wenn Sie dies nicht tun, untersuchen Sie zunächst den Kundenstamm Ihres engsten Konkurrenten.

Stellen Sie Fragen wie:

  • Wo leben sie?
  • Wie alt sind sie?
  • Welches Geschlecht haben sie?
  • Was sind ihre Interessen?
  • Wem folgen sie online?
  • Wie ist ihr Bildungsniveau?
  • Welche Art von Jobs haben sie?
  • Wie viel Geld verdienen sie?
  • Was motiviert sie etwas zu kaufen?
  • Was geht sie beim Kauf am meisten an?

Sobald Sie Ihren Zielmarkt definiert haben, können Sie damit beginnen, effektive Inhaltsthemen zu identifizieren.

Inhaltsstrategie Schritt 3: Entwickeln Sie effektive Inhaltsthemen

Ihre Zielgruppe sollte alles über den von Ihnen erstellten Inhalt definieren.

Einfach ausgedrückt, wenn Sie Leads von Suchmaschinen oder generieren möchten Steigern Sie Ihre Social-Media-Engagements müssen Sie Inhalte erstellen, die Ihre Zielgruppe wird Liebe .

Wie?

Finden Sie heraus, wonach Ihre Zielgruppe gerade sucht und mit was sie interagiert. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun, aber eine der effektivsten ist die Verwendung SEO-Tools um zu sehen, wonach Menschen in Suchmaschinen suchen.

Cool, oder?

Es gibt auch Unmengen von Werkzeugen, wie z Google Keyword Planner , Ahrefs , und SEMRush . Es gibt sogar Tonnenweise Browser-Erweiterungen mögen Schlüsselwörter überall .

Lassen Sie uns durchgehen, wie das geht.

So führen Sie Keyword-Recherchen durch, um Content-Opportunities zu identifizieren

Sie haben wahrscheinlich bereits einige Kenntnisse über Ihre Zielgruppe. Beginnen Sie also mit einer Liste einiger relevanter und wichtiger Themen.

Dann ist es Zeit zu sehen, wie viele Personen nach diesen Begriffen suchen.

In diesem Beispiel verwenden wir die Browser-Erweiterung 'Keywords Everywhere'. Dieses Tool ist einfach, schnell und benutzerfreundlich.

Sobald Sie die Erweiterung installiert haben, werden Keyword-Informationen angezeigt, wenn Sie eine Suchmaschine wie Google, YouTube, eBay, Etsy, Bing oder Amazon verwenden.

Insbesondere werden in Keywords Everywhere die folgenden Keywords angezeigt:

  • Volumen : Wie viele Suchanfragen ein Keyword pro Monat erhält.
  • Kosten pro Klick : Der durchschnittliche Cost-per-Click des Keywords bei der Teilnahme Pay-per-Click-Werbung .
  • Wettbewerb : Wie wettbewerbsfähig das Keyword ist.

Versuchen Sie zu Beginn, Keywords mit einem monatlichen Suchvolumen von Tausenden oder Zehntausenden zu finden.

Auf diese Weise ist die Lautstärke groß genug, um erhebliche Verkehrsmengen anzulocken, jedoch nicht so groß, dass Ihr Inhalt durch das Rauschen verloren geht.

Okay, jetzt sollten Sie einige solide Keywords haben, nach denen Ihre Zielgruppe aktiv sucht.

Verwandeln Sie Ihre Keywords in Inhaltsthemen

Wenn eines Ihrer Schlüsselwörter beispielsweise 'Snowboardhelm' ist, können Sie die folgenden Themenideen erarbeiten:

  • Die Top 10 Snowboardhelme im Jahr 2021
  • So wählen Sie den besten Snowboardhelm für Ihre Bedürfnisse
  • 7 Gründe, immer einen Snowboardhelm zu tragen

Denken Sie nur an die goldene Regel der Inhaltserstellung: Es geht nie um dich, es geht um deine Leser.

Deshalb 90 Prozent der erfolgreichsten Content-Vermarkter Priorisieren Sie die Informationsbedürfnisse ihrer Zielgruppe gegenüber ihren eigenen Verkaufs- und Werbebotschaften.

Versuchen Sie also, hilfreich und engagiert zu sein.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, großartige Ideen für Inhalte zu entwickeln, sollten Sie dies überprüfen BuzzSumo .

BuzzSumo ist besonders leistungsfähig, da Sie damit die leistungsstärksten Inhalte für bestimmte Keywords anzeigen können:

Sobald Sie einige großartige Themenideen haben, ist es Zeit, das Format Ihres Inhalts auszuwählen.

Inhaltsstrategie Schritt 4: Identifizieren Sie das effektivste Inhaltsformat

Heute stehen unzählige verschiedene Inhaltsformate zur Verfügung. Hier sind einige der beliebtesten Typen, die von Content-Vermarktern verwendet werden:

  • Blogeinträge
  • E-Mails
  • Videos
  • Fotos
  • Grafiken und Infografiken
  • Webinare
  • Social Media Beiträge
  • Podcasts

Jetzt hat jedes dieser Formate auch viele Optionen.

Nehmen Videomarketing - Sie können Vlogs, Rezensionen, Anleitungen, Hinter den Kulissen, Interviews, Sketche oder Fragen und Antworten erstellen.

Sie müssen sich auch für die Länge Ihrer Inhalte und die Plattform entscheiden, auf der Sie sie veröffentlichen möchten, je nachdem, wo Sie Ihr Publikum am meisten ansprechen möchten.

Wenn Sie beispielsweise vorhaben, ein Video zu erstellen, veröffentlichen Sie es auf Youtube , Facebook , Instagram Geschichten oder Ihre eigene Website?

Es ist wichtig, diese Fragen im Voraus zu beantworten, da sie die Art des Inhalts definieren, den Sie erstellen müssen.

Zum Beispiel a Facebook-Geschichte muss im Porträt gefilmt werden, aber a YouTube-Video wird am besten funktionieren, wenn in Landschaft gefilmt.

wie hoch ich brauche gif gif

Aber hier ist die Sache: Sie können nicht alle und Sie sollte nicht mach sie alle.

Wenn Sie nicht über ein großes Team und ein endloses Budget verfügen, werden Ihre Ressourcen durch den Versuch, Inhalte in vielen verschiedenen Formaten zu produzieren, überlastet.

Für kleine Unternehmen ist es am besten, nur ein oder zwei Inhaltsformate zu haben, in die Sie sich wirklich hineinversetzen können.

Aber wie werden Sie bei so vielen verfügbaren Optionen entscheiden, welche Sie verwenden möchten? Es ist einfach: du nicht. Stattdessen lassen Sie Ihre Zielgruppe für Sie entscheiden.

Red Bull ist ein gutes Beispiel.

Als Energy-Drink dreht sich bei ihrer Marke alles um energiereiche, adrenalinreiche Extremsportarten und Aktivitäten, die die Grenzen der Menschen überschreiten.

Deshalb sie Inhalte erstellen Klettern, Snowboarden, Fallschirmspringen, Surfen und Motorsport.

Infolgedessen besteht die überwiegende Mehrheit der Inhalte von Red Bull aus Videos. Video ist nicht nur das beste Medium, um diese Sportarten zu präsentieren, sondern es ist auch das primäre Format, in dem sich Menschen mit ihnen beschäftigen.

Beachten Sie bei der Entscheidung, welches Format von Inhalten erstellt werden soll, folgende Fragen:

  • Gibt es ein Format, das Ihre Themen am besten präsentiert?
  • Welches Format verbraucht Ihre Zielgruppe am meisten?
  • Wo verbringt Ihre Zielgruppe die meiste Zeit online?
  • Welches Format erzeugt das meiste soziale Engagement?

Obwohl Sie persönlich ein Inhaltsformat anderen vorziehen, entscheiden Sie sich für das Inhaltsformat, das sich bei Ihrer Zielgruppe als am effektivsten erweist.

Inhaltsstrategie Schritt 5: Bestimmen Sie Ihre Buchungshäufigkeit

Konsistenz ist der Schlüssel.

Ohne einen konsistenten Zeitplan für die Inhaltsstrategie werden Sie nicht die notwendige Dynamik aufbauen, um organischen Traffic anzuziehen.

Die Art des Inhalts, den Sie erstellen, gibt weitgehend Auskunft darüber, wie oft Sie ihn freigeben sollten. Zum Beispiel werden Sie wahrscheinlich mehr posten sozialen Medien Updates als lange Blog-Beiträge.

Es sind zwei wichtige Dinge zu beachten: Ihre begrenzten Ressourcen und der Appetit Ihres Publikums.

Das Erstellen von Blog-Posts oder Videos in Langform kostet viel Zeit - oder Geld, wenn Sie sich entscheiden, einen Autor oder Videoproduzenten einzustellen. Dadurch wird eingeschränkt, wie oft Sie qualitativ hochwertige Inhalte erstellen können.

Kurz gesagt, je länger der Inhalt ist, desto seltener posten Sie.

Sie möchten auch die richtige Menge an Inhalten für Ihre Zielgruppe bereitstellen.

Zu wenig und Sie werden nicht effektiv Pflege tiefer Kundenbeziehungen . Zu viel und du wirst sie überwältigen, indem du sie auf der Suche nach dem schickst Abmelden Taste

Die Content-Marketing-Pyramide von Curata bietet eine hilfreiche Methode, um zu sehen, wie oft Sie verschiedene Arten von Inhalten veröffentlichen sollten.Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, wo Sie anfangen sollen, schauen Sie sich die Wettbewerber an, die diese verwenden Inhaltsvermarktung erfolgreich.

Sie müssen sich auch entscheiden wann Sie Ihre Inhalte teilen sollen .

Überlegen Sie sich dazu, wann es für Ihre Zielgruppe am bequemsten ist, Ihre Inhalte zu konsumieren. Überprüfen Sie außerdem Ihre Social Media Analytics um herauszufinden, wann Ihr Publikum online am meisten engagiert ist.

Wenn Sie sich für eine Veröffentlichungshäufigkeit entschieden haben, erstellen Sie einen Inhaltskalender.

Sie können eine einfache Tabelle verwenden, um Ihren Inhalt zu verfolgen, oder ein Tool wie verwenden CoSchedule , Asana , oder Trello .

Erstellen Sie zunächst einfache Spalten, um zu verfolgen, wo sich die einzelnen Inhalte in Ihrer gesamten Inhaltsstrategie befinden.

In Ordnung, Sie haben Ihre Ziele und Ihre Zielgruppe definiert, vielversprechende Themen und das Inhaltsformat identifiziert und einen Inhaltskalender erstellt.

Ihre Content-Strategie hört hier jedoch nicht auf.

Inhaltsstrategie Schritt 6: Planen Sie Ihre Aktivitäten zur Inhaltswerbung

Jede großartige Content-Strategie beinhaltet Content-Promotion.

Vermarkter und Unternehmer Derek Halpern empfiehlt 20 Prozent Ihrer Zeit damit verbringen, Inhalte zu erstellen und 80 Prozent Ihrer Zeit Marketing es.

„Wenn Sie Zeit damit verbringen, einen Inhalt zu schreiben, und dieser Inhalt nur 1.000 Leser hat, gibt es wahrscheinlich eine Million andere Menschen auf der Welt, die von dem, was Sie geschrieben haben, profitieren können“, schreibt Halpern. 'Warum würden Sie dann mehr Zeit damit verbringen, Inhalte zu erstellen, wenn Sie bereits etwas haben, von dem Ihre idealen Kunden profitieren können?'

Wie vermarkten Sie Ihre Inhalte?

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie für bereits veröffentlichte Inhalte werben können:

  • Bewerben Sie Ihre Inhalte in Ihrer vorhandenen Mailingliste, um sie zu vertiefen Kundenbeziehungen .
  • Teilen Sie Ihre Beiträge in Ihren Social Media-Kanälen.
  • Teile deines Inhalts in verschiedene Formate umwandeln. (Nehmen Sie zum Beispiel kurze Clips aus Ihren langen Videos, um sie zu erstellen Facebook und Instagram Geschichte Videos.)
  • Zahlen Sie, um leistungsstarke Beiträge auf zu fördern sozialen Medien .

Sie können auch verwenden Social-Media-Tools mögen Puffer oder HootSuite um Ihre Social-Media-Beiträge im Voraus zu planen.

Um Ihre Content-Marketing-Werbeaktivitäten zu optimieren, bauen Sie sie am besten in den Content selbst ein, z. B.:

  • Erstellen Sie neue Forschungsergebnisse in Ihrer Nische, auf die andere Personen verweisen.
  • Fügen Sie Material und Quellen bekannter Marken in Ihre Nische ein und senden Sie sie per E-Mail in der Hoffnung, dass sie Ihre Inhalte lesen, teilen und mit ihnen verknüpfen.
  • Fragen Influencer um ein Zitat in Ihren Inhalt aufzunehmen und sie dann zu bitten, das fertige Stück zu teilen.

Denken Sie daran, von Zeit zu Zeit zurückzukehren, um für frühere Inhalte zu werben, die immer noch eine gute Leistung erbringen.

Inhaltsstrategie Schritt 7: Kontinuierliche Verbesserung und Optimierung Ihrer Inhalte und Strategie

Dies ist, wenn die Magie passiert.

Indem Sie die Leistung Ihrer Inhalte verfolgen, können Sie wertvolle Erkenntnisse extrahieren, mit denen Sie Ihre Content-Strategie in Zukunft verbessern können.

Idealerweise sollten Sie über eine einfache Tabelle verfügen, mit der Sie die Leistung Ihrer Inhalte klar messen können.

Hier ist ein Beispiel aus demInstitut für Content Marketing::

Mit einer einfachen Tabelle wie dieser können Sie Ihre Daten nachverfolgen Leistungsindikatoren im Laufe der Zeit.

Die Daten, die Sie verfolgen, hängen von Ihren Zielen und dem Format Ihrer Inhalte ab. Zum Beispiel könnten Sie verfolgen:

  • Videometriken (z. B. Ansichten, Abonnenten, Uhrzeit usw.)
  • Website-Daten (z. B. Seitenaufrufe, Klicks, Anmeldungen, Bounces usw.)
  • Soziale Interaktionen (z. B. Kommentare, Freigaben, Likes usw.)

Sie könnten sogar verwenden URL-Shortener um Klicks von einzelnen Videos und Social Media-Posts auf Ihre Website zu verfolgen.

Zu den bewährten Ansätzen zur Erzielung eines nachhaltigen Wettbewerbsvorteils gehören: Welche der folgenden?

Inhaltsstrategie Schritt 8: Aktualisieren und Erweitern des vorherigen Inhalts

Ein wichtiger Teil von Suchmaschinenoptimierung aktualisiert den vorherigen Inhalt. Zum Glück müssen diese Änderungen nicht massiv sein.

Beispielsweise ist es unvermeidlich, dass Teile Ihrer Blog-Beiträge veraltet sind. In diesem Fall sollten Sie diese Teile entfernen, neue relevante Informationen hinzufügen und die Schlüsselwörter optimieren.

Diese einfache Praxis kann äußerst effektiv sein.

Das macht Sinn. Neuere Inhalte sind für Suchende eher relevant. Deshalb mögen Suchmaschinen Google priorisiert aktuelle Inhalte .

Natürlich können Sie Teile von Videos nicht aktualisieren oder ändern Youtube oder Podcasts auf iTunes. Sie können das Thema jedoch erneut aufrufen.

Wenn Sie einen leistungsstarken Inhalt haben, den Ihr Publikum liebt, können Sie mehr Inhalte zum selben Thema erstellen.

Alles in allem kommt es auf einen einfachen Satz an: Machen Sie mehr von dem, was funktioniert, und weniger von dem, was nicht funktioniert.

Zusammenfassung der Inhaltsstrategie

Eine Content-Strategie ist Ihre Roadmap zu Content-Marketing-Erfolg .

Ohne einen können Sie keine effektiven Inhalte erstellen oder Ihre Leistung in Zukunft kontinuierlich verbessern.

Zusammenfassend stellen Sie beim Erstellen einer Inhaltsstrategie Folgendes sicher:

  • Definieren Sie Ihr Ziel:Erstellen Sie SMART-Ziele, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Ressourcen effektiv nutzen.
  • Definieren Sie Ihre Zielgruppe:Stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, für wen Sie Inhalte erstellen.
  • Entwickeln Sie effektive Inhaltsthemen: Identifizieren Sie die Themen, die Ihre Zielgruppe lieben wird.
  • Identifizieren Sie das effektivste Inhaltsformat ::Erstellen Sie Inhalte in den Formaten, die Ihr Publikum bevorzugt.
  • Bestimmen Sie Ihre Buchungshäufigkeit: Posten Sie genug, um Ihr Publikum anzusprechen, und nicht so sehr, dass es sich überfordert fühlt.
  • Erstellen Sie einen Content-Marketing-Kalender: Seien Sie konsequent in Ihrer Content-Marketing-Strategie, um Schwung zu gewinnen.
  • Planen Sie Ihre Content-Marketing-Strategie-Promotion: Verbringen Sie 20 Prozent Ihrer Zeit damit, Inhalte zu erstellen, und 80 Prozent Ihrer Zeit damit, sie zu bewerben.
  • Verfolgen und verbessern Sie Ihre Content-Marketing-Bemühungen ::Ziehen Sie umsetzbare Erkenntnisse heraus, um Ihre Content-Strategie im Laufe der Zeit konsequent zu verbessern.
  • Aktualisieren und erweitern Sie frühere Inhalte: Aktualisieren Sie alte Inhalte, um die Suchmaschinenoptimierung zu verbessern und leistungsstarke Themen zu erweitern.

Verliere dich nicht. Erstellen Sie eine Karte.

Haben Sie bereits eine Content-Marketing-Strategie? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Möchten Sie mehr erfahren?



^