Bibliothek

So bauen Sie in 5 Schritten ein All-Star-Social-Media-Team auf

Wir sprechen oft über die Bedeutung von Social Media Managern und die erstaunlichen Menschen, die Social Media als Team von einem behandeln. Aber oft für Agenturen, größere Unternehmen und sogar einige kleine Geschäfte Social Media wird von Teams von Personen verwaltet, die ein breites Spektrum an Fähigkeiten abdecken.



Wie bauen Sie ein großartiges Social-Media-Team auf?

Was ist der Unterschied zwischen "Gefällt mir" und "Folgen" und auf einer Facebook-Business-Seite?

Es gibt so viele Dinge zu beachten: Welche Fähigkeiten benötigen Sie in Ihrem Team? Wie solltest du das Team strukturieren? Wie stellen Sie neue Teammitglieder ein?





Wir helfen Ihnen gerne bei der Beantwortung all dieser Fragen (und mehr), damit Sie sich sicher fühlen, Ihr Rockstar-Social-Media-Team aufzubauen!

In diesem Beitrag werden wir Schritt für Schritt den Prozess des Aufbaus eines großartigen Social-Media-Teams durchlaufen. Wenn Sie bereits ein Social-Media-Team aufgebaut haben oder Ratschläge haben, die Sie uns und anderen Lesern dieses Blogs mitteilen können, ist es großartig, von Ihnen zu hören!


OPTAD-3
All-Star-Team-Header @ 2x

So bauen Sie in 5 Schritten ein All-Star-Social-Media-Team auf

Der Aufbau eines Social-Media-Teams ist ein ziemlich großes Thema. Um Ihnen das Navigieren und Verdauen der Informationen hier zu erleichtern, haben wir diesen Leitfaden in fünf Schritte unterteilt.

Da die meisten von Ihnen möglicherweise bereits einige Bereiche kennen, können Sie zu dem Abschnitt springen, der Sie am meisten interessiert.

  1. Bewerten Sie Ihre aktuelle Situation
  2. Setzen Sie sich Ihre Social-Media-Ziele
  3. Entscheide die Größe deines Teams
  4. Verstehen Sie die erforderlichen Rollen
  5. Entscheiden Sie sich für die Struktur Ihres Teams

Lass uns reinspringen!

- -

Schritt 1: Beurteilen Sie Ihre aktuelle Situation

Überprüfen Sie Ihr Budget, Ihre Belegschaft und Ihre Ressourcen

Ich glaube, dass die Beurteilung Ihrer aktuellen Situation ein guter erster Schritt zum Aufbau Ihres Social-Media-Teams ist. Es gibt verschiedene Faktoren in Bezug auf Ihre aktuelle Situation, die Ihre Entscheidungen in Ihrem Social-Media-Team beeinflussen können. Einige dieser Faktoren umfassen:

  1. Budget: Ihr Budget kann viele wichtige Einstellungsentscheidungen beeinflussen, z. B. wie viele Personen Sie einstellen können und welche Tools Ihr Team verwenden könnte. Dies könnte sich auch darauf auswirken, wie ehrgeizig Sie mit Ihren Social-Media-Zielen sein möchten.
  2. Belegschaft: Anstatt neue Teammitglieder einzustellen, gibt es möglicherweise Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen, die daran interessiert sind, an sozialen Medien zu arbeiten oder mit ihnen zu helfen. Oder vielleicht möchte jeder in Ihrem Unternehmen ein wenig Zeit in soziale Medien investieren. Wir werden die Teamstruktur weiter unten diskutieren Schritt 5 .
  3. Ressourcen: Ressourcen können Tools wie eine Marketing-Automatisierungssoftware oder Assets wie von Ihrem Medienteam aufgenommene Fotos oder von Ihrem Content-Team verfasste Artikel sein. Solche Ressourcen können die Produktivität Ihres Teams steigern und die Anzahl der Personen verringern, die Sie in Ihrem Team benötigen.

Sobald Sie Ihre Situation richtig eingeschätzt haben, besteht der nächste Schritt darin, sich an Ihren Unternehmenszielen auszurichten.

- -

Schritt 2: Richten Sie Social Media an Ihren Unternehmenszielen aus

Definieren Sie, wie Social Media Ihrem Unternehmen helfen kann

Zielsetzung ist bewiesen die Motivation und Leistung eines Einzelnen zu steigern. Dies wird noch wichtiger, wenn Sie Ihr Social-Media-Team aufbauen. Wenn Sie Ihre Ziele kennen, können Sie sich für die geeignete Teamgröße, die geeignete Struktur und die richtigen Einstellungen entscheiden.

(Es kann auch hilfreich sein, die Ziele mit Ihrem Team zu besprechen, nachdem Sie sie eingestellt haben, und sie gegebenenfalls anzupassen.)

In den letzten Jahren ging der Anwendungsfall für soziale Medien über das reine Marketing hinaus und wird jetzt für Kundenservice, Community-Aufbau, Öffentlichkeitsarbeit und mehr verwendet. Hier sind 10 Social-Media-Ziele, die Sie anstreben könnten:

  1. Markenbekanntheit : Um eine Präsenz aufzubauen und Ihre Reichweite im sozialen Bereich zu erhöhen
  2. Der Verkehr : Um den Verkehr auf Ihre Website oder Ihr Blog zu lenken
  3. Lead-Generierung : Um wichtige Informationen von Ihren potenziellen Kunden zu sammeln
  4. Einnahmen : Um Anmeldungen oder Verkäufe zu steigern
  5. Engagement : Um sich mit Ihrem Publikum zu verbinden und sich mit ihm zu beschäftigen
  6. Gemeinschaftshaus : Um Anwälte Ihrer Marke zu sammeln
  7. Kundendienst : Um Ihren Kunden zu helfen und sie zu bedienen
  8. Öffentlichkeitsarbeit : Nachrichten verbreiten und Beziehungen und Gedankenführung aufbauen
  9. Social Listening & Research : Um Ihren Kunden zuzuhören und Ihren Markt zu verstehen
  10. Mieten : Um Top-Talente zu rekrutieren

Unabhängig davon, ob Sie neu in den sozialen Medien sind und Ihre erste Einstellung vornehmen oder Ihr aktuelles Social-Media-Team erweitern möchten, ist es wichtig zu überlegen, wie Social Media kann Ihnen dabei helfen, Ihre allgemeinen Unternehmensziele zu erreichen .

Wenn Sie beispielsweise in einem neuen Markt Fuß fassen möchten, können Ihnen die folgenden sozialen Medien helfen:

Wenn Sie die Beziehung zwischen Social Media und Ihren Unternehmenszielen und -ambitionen verstehen, können Sie beginnen, die Art von Team zu ermitteln, die Sie aufbauen müssen.

- -

Schritt 3: Wie viele Personen brauchen Sie?

Es gibt keine ideale Teamgröße (aber der Durchschnitt liegt bei 3 Personen)

Was die ideale Größe eines Social-Media-Teams ist, ist eine interessante Frage. Es ist fast so, als würde man fragen, was die ideale Größe eines Unternehmens ist, und es gibt sicherlich keine richtige oder falsche Antwort.

Es gibt Social-Media-Teams in vielen verschiedenen Größen. An einem Ende des Spektrums gibt es Unternehmen wie uns, die eine Person haben, die Social Media besitzt (das ist großartig Brian Peters ). Am anderen Ende des Spektrums gibt es Unternehmen wie KLM Royal Dutch Airlines verfügt über mehr als 150 Social Agents, die Kundenservice in sozialen Medien anbieten .

Also, ja, es hängt davon ab und ist von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich!

Hier sind einige Faktoren, die Sie bei der Auswahl der idealen Anzahl für Ihr Team berücksichtigen können:

  • Ihr Einstellungsbudget - Je mehr Budget Sie haben, desto mehr Team können Sie aufbauen.
  • Ressourcen für soziale Medien verfügbar (z. B. Tools, Fotos und Inhalte) - Je mehr Ressourcen verfügbar sind, desto weniger Personen werden Sie wahrscheinlich benötigen.
  • Ihre Social-Media-Ziele - Je größer Ihre Ziele sind, desto mehr Menschen werden Sie brauchen.
  • Die Ziele Ihres Unternehmens - Je wichtiger Social Media in Ihrem Unternehmen ist, desto größer könnte Ihr Team sein.

Wenn es für Sie hilfreich ist, eine Nummer zu haben, war die neueste Untersuchung zur Größe des Social-Media-Teams, die ich finden konnte, von Ragan und NASDAQ OMX Corporate Solutions . Sie haben 2012 mehr als 2.000 Befragte von Organisationen unterschiedlicher Größe (weniger als 25 bis mehr als 1.000) befragt. (Wenn Sie eine aktuellere Studie kennen, würden wir gerne von Ihnen hören!)

In den meisten befragten Organisationen arbeiteten nur bis zu drei Personen ausschließlich auf Social Media. Ich kann mir vorstellen, dass die durchschnittliche Größe des Social-Media-Teams seitdem erheblich zugenommen hätte.

1 Person (42%), 2-3 Personen (40%), 4-5 Personen (9%), mehr als 6 (9%)

- -

Schritt 4: Welche Fähigkeiten werden in einem Social Media Team benötigt?

5 wichtige Social-Media-Fähigkeiten zum Mieten

Bei der Entscheidung über Ihre Teamgröße kann es hilfreich sein, die verschiedenen Rollen und Fähigkeiten zu verstehen, die als Teil Ihres Social-Media-Teams erforderlich sind.

Hier sind die fünf häufigsten Rollen in einem Social-Media-Team:

Hinweis: In einigen Fällen kann eine Person mit mehreren Fachkräften alle diese Rollen ausfüllen, während in größeren Organisationen jeder Rolle möglicherweise mehrere Personen zugewiesen sind.

1. Social Media Manager

Ein Social-Media-Manager betrachtet Social Media auf hoher Ebene und ist häufig für die Festlegung der Strategie und Planung für das Team verantwortlich. In einem kleinen Team übernehmen sie möglicherweise auch die meisten Aufgaben in den sozialen Medien, z. B. das Verwalten aller Social-Media-Profile, das Veröffentlichen von Inhalten, das Zuhören, das Beantworten von Kommentaren und Analysen.

Mediangehalt für einen Social Media Manager in den USA laut PayScale: 46.984 USD

Gehalt für Social Media Manager

2. Content Creator

Ein Inhaltsersteller ist auf die Erstellung von Inhalten für Social Media-Beiträge spezialisiert. Zu diesen Inhalten gehören Blog-Beiträge, Bilder und Videos. Aufgrund des Umfangs dieser Arbeit konnten sie manchmal als Designer für das Social-Media-Team fungieren. Sie können auch die Person sein, die dafür verantwortlich ist, vom Social Media Manager geplante Beiträge zu übernehmen und sie für die Planung und Veröffentlichung vorzubereiten.

Mediangehalt für einen Content Manager in den USA laut PayScale: 53.875 US-Dollar

Gehalt für Content Manager

3. Community Manager

Ein Community-Manager konzentriert sich darauf, Ihr Publikum und Ihre Kunden in sozialen Medien zu erreichen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Zu ihren Aufgaben gehört es normalerweise, relevante Gespräche in sozialen Medien abzuhören, auf Kommentare und Anfragen zu antworten und Social-Media-Veranstaltungen wie Twitter-Chats oder Facebook-Live-Sitzungen zu organisieren. Sie werden oft als das Gesicht des Unternehmens angesehen und spielen eine Schlüsselrolle in der Beziehung Ihres Unternehmens zu seinen größten Fans und Befürwortern.

wo man hochauflösende Bilder kostenlos findet

Mediangehalt für einen Online-Community-Manager in den USA laut PayScale: 48.907 USD

Online Community Manager Gehalt

4. Werbetreibender

Ein Werbetreibender arbeitet daran bezahlte Social Media Werbung wie Facebook- und Twitter-Anzeigen. In der Regel handelt es sich um eine quantitative Person, die gerne mit verschiedenen Anzeigentypen und Motiven experimentiert, die Ergebnisse der Social-Media-Anzeigen analysiert und Werbekampagnen für einen maximalen ROI verfeinert.

Mediangehalt für einen Werbe- oder Verkaufsförderungsmanager in den USA gemäß PayScale: 51.405 USD

Gehalt für Werbe- oder Promotionsmanager

5. Analyst

Ein Analyst untersucht die Daten und Kennzahlen Ihrer Social-Media-Aktivitäten wie Engagement-Raten, Traffic, Klickraten, Conversions und möglicherweise sogar Einnahmen. Sie sind in der Regel die technische Person, die bei der Einrichtung des geeigneten Tracking-Systems und der Analyse der Ergebnisse Ihres Teams mithilfe statistischer Techniken helfen kann.

Mediangehalt für einen Social-Media-Analysten in den USA laut PayScale: 47.264 USD

Gehalt für Social Media Analyst

Hier sind einige andere Rollen, die in ein Social-Media-Team passen könnten, insbesondere wenn Ihr Unternehmen viel größer ist:

  • PR-Spezialist
  • Verkäufer
  • Kundendienstspezialist
  • Partnerschaftskoordinator
  • Designer
  • Entwickler

Es ist möglich, dass eine Person mehrere Rollen übernimmt und viele Personen eine einzelne Rolle übernehmen .

Zum Beispiel verwaltet Brian Peters hier bei Buffer unsere Social-Media-Profile, erstellt Inhalte, bindet unsere Community ein, erstellt Anzeigen und analysiert unsere Social-Media-Leistung. Auf der anderen Seite können größere Unternehmen zwei oder mehr Personen haben, die ausschließlich an Social-Media-Werbung arbeiten.

P.s. Weitere Gehaltsbenchmarks finden Sie unter Glastür und Salary.com .

- -

Schritt 5: Legen Sie die Struktur Ihres Teams fest

5 Möglichkeiten, Ihr Social Media-Team zu strukturieren

Nachdem Sie die gewünschte Größe für Ihr Team und die zur Erreichung Ihrer Ziele erforderlichen Rollen kennen, können Sie die Struktur Ihres Social-Media-Teams festlegen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich der Teamstruktur zu nähern. Hier bei Buffer experimentieren wir ständig, um unsere Ideenstruktur zu finden.

Wenn Sie Inspiration für die Einrichtung Ihres Teams suchen, empfehlen wir Ihnen die fünf von Ihnen vorgeschlagenen Möglichkeiten zur Strukturierung eines Social-Media-Teams Sallie Burnett , Gründer und Präsident der Customer Insight Group, Inc., ist ein guter Anfang.

Hier sind die fünf Strukturen, die Sallie skizziert:

  1. Bio - Ein kostenloses Arrangement
  2. Zentralisiert - Ein eigenständiges Social-Media-Team
  3. Hub and Spoke - Ein zentrales Team, das mit anderen Abteilungen des Unternehmens zusammenarbeitet
  4. Multiple Hub and Spoke oder „Löwenzahn“ - Ein wichtiges Social-Media-Team mit kleineren Social-Media-Teams in verschiedenen Abteilungen
  5. Ganzheitlich - Jeder im Unternehmen ist in gewisser Weise in soziale Medien eingebunden

Weitere Informationen zu den einzelnen Strukturen finden Sie in ihrer SlideShare unten:

Wie ist unsere Struktur bei Buffer?

Wir haben per se kein Social-Media-Team. Wenn ich mich jedoch auf die fünf oben genannten Möglichkeiten von Sallie beziehen würde, könnte eine Hub-and-Spoke-Struktur unsere Social-Media-Bemühungen hier bei Buffer am besten beschreiben (obwohl wir das nicht genau so sehen).

Innerhalb des „Hubs“ (d. H. Unser Marketing-Team)

  • Brian (Digital Marketing Strategist) erstellt neue, ansprechende Social-Media-Inhalte und experimentiert unter anderem mit neuen Social-Media-Funktionen und -Produkten wie Instagram Live und Snap's Spectacle.
  • Ash Read und ich (Content Crafters) schreiben lange Artikel in diesem Blog.
  • Arielle Tannenbaum (Community Champion) organisiert unsere wöchentliche #bufferchat und zusammen mit Bonnie Huggins (Loyalty Marketer), hört zu und bindet unsere Community in soziale Medien ein.

Außerhalb des „Hubs“ unterstützen unsere Happiness Heroes (d. H. Unsere Kundenbetreuungsspezialisten) unsere Kunden auf Zeitzonenbasis über Twitter und Facebook Messenger. Der Rest des Teams springt auch auf relevante Social-Media-Gespräche (z. B. ein Ingenieur, der auf eine technische Frage auf Twitter antwortet).

- -

Zu dir hinüber

Ein Team zusammenzustellen kann eine der herausforderndsten Aufgaben als Manager sein. Dieser Job wird noch schwieriger, weil Social Media als Beruf relativ neu ist.

Trotzdem glaube ich, dass es viele Möglichkeiten gibt, Ihr Team aufzubauen oder zu strukturieren. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn Ihr Team anders aussieht als das Social-Media-Team anderer Unternehmen.

Wenn Sie Fragen zum Aufbau eines Social-Media-Teams haben, können Sie unten einen Kommentar hinterlassen. Wir würden gerne sehen, ob wir (oder andere Leser) helfen können!



^