Artikel

Änderungen des Facebook-Algorithmus: Was Vermarkter wissen müssen

Wenige Dinge inspirieren E-Commerce-Vermarkter zu mehr gekauten Fingernägeln und kaltem Schweiß als Änderungen des Facebook-Algorithmus. Wenn Zuck & Co. diese gefürchteten Worte flüstern - Algorithmusänderungen - Es erregt die Aufmerksamkeit jedes Unternehmens, das Facebook nutzt.

Und im Jahr 2018 nutzt nahezu jedes Unternehmen Facebook. Welches ist, warum Sie bekommen Schlagzeilen wie 'Facebooks Algorithmus ist für Marken apokalyptisch.'

Apokalyptisch? Nun, das scheint ein bisschen stark zu sein, aber der Facebook-Algorithmus ist definitiv wichtig. Schließlich legt Facebook die Regeln für das Erreichen Ihrer Kunden (und potenziellen Kunden) auf der Website fest größte Social-Media-Plattform in der Welt. Wir müssen also wissen, was mit diesem Algorithmus los ist.



Dieser Beitrag wird genau das durchgehen. Zuerst schauen wir uns anDer Facebook-Algorithmus ändert sich 2018. Anschließend werden wir allgemeine Themen identifizieren, die bei vielen Änderungen des Facebook-Algorithmus auftreten, und Tipps zum Überleben neuer und zukünftiger Änderungen durchgehen.

Inhalt veröffentlichen

Warten Sie nicht, bis es jemand anderes tut. Stellen Sie sich selbst ein und geben Sie den Ton an.

Erste Schritte kostenlos

Was ist eine Änderung des Facebook-Algorithmus?

Eine Änderung des Facebook-Algorithmus bezieht sich auf eine Änderung des Newsfeed-Algorithmus.Dies ist der Bienenkönig-Algorithmus, der steuert, wer Ihre Inhalte und Anzeigen in ihren Newsfeeds sieht.

Wahr,Facebook wird von Gott-weiß-wie-vielen-Algorithmen angetrieben. Algorithmen zum Finden von Freunden, Spielen und Besuchen von Veranstaltungen in der Nähe. Wenn Vermarkter jedoch sagen, dass sich der Facebook-Algorithmus ändert, sprechen sie über den Newsfeed-Algorithmus.

Es ist mehr als alle anderen der Newsfeed-Algorithmus, der bestimmt, wie viel Lärm Sie auf Facebook machen können. Für unsere Zwecke ist eine Änderung des Facebook-Algorithmus eine Änderung, die Facebook an der Sichtbarkeit Ihrer Inhalte im Newsfeed vornimmt.

Die Änderung des Big Facebook-Algorithmus im Jahr 2018

Die letzte Änderung des Facebook-Algorithmus, die die Vermarkter zum Schaudern brachte, kam im Januar, als CEO Mark Zuckerberg einen schrieb langwierige Aktualisierung des Facebook-Status Erklären, dass Inhalte von Freunden und Familie - nicht von Unternehmen und Marken - die Newsfeeds der Benutzer füllen würden. Mit anderen Worten, Beiträge von Ihrer Unternehmensseite werden beiseite geschoben. Von Zuckerberg:

Die ersten Änderungen werden im Newsfeed angezeigt, wo Sie mehr von Ihren Freunden, Ihrer Familie und Ihren Gruppen erwarten können.

Wie viel kosten benutzerdefinierte Snapchat-Filter?

Sie sehen weniger öffentliche Inhalte wie Beiträge von Unternehmen, Marken und Medien. Und der öffentliche Inhalt, den Sie sehen, sollte zu sinnvollen Interaktionen zwischen Menschen anregen.

Adam Mosseri, Facebooks Head of News Feed, gab einige weitere Details im Facebook Newsroom:

Da der Platz im Newsfeed begrenzt ist und mehr Beiträge von Freunden und Familienmitgliedern sowie Aktualisierungen angezeigt werden, die zu Gesprächen führen, werden weniger öffentliche Inhalte angezeigt, einschließlich Videos und anderer Beiträge von Verlagen oder Unternehmen.

Es ist also leicht zu verstehen, warum diese Änderung des Facebook-Algorithmus E-Commerce-Vermarkter und Ladenbesitzer erschreckt hat. Facebook sagt ganz klar, dass die Inhalte, die Sie rund um Ihren Shop erstellen, wahrscheinlich weniger gesehen werden. Ihre Reichweite wird sinken, und sie wird nicht wegen irgendetwas fallen, was Sie getan haben, sondern weil Facebook es will.

Diese Facebook-Content-Strategie, an deren Erstellung und Ausführung Sie so hart gearbeitet haben? Es ist immer noch relevant. Nur nicht so relevant wie im Dezember.

Was die Ankündigungen zur Änderung des Facebook-Algorithmus nicht sagen

Wir können uns über diese Facebook-Ankündigungen so Sorgen machen, dass wir vergessen, uns anzusehen, was passiert nicht sagte. Bei den Änderungen von 2018 ist es wichtig, sich daran zu erinnern, was nicht vorhanden ist.

Für den Anfang dreht sich alles um 'Inhalt' und 'Beiträge'.

Kürzlich haben wir von unserer Community das Feedback erhalten, dass öffentliche Inhalte - Posts von Unternehmen, Marken und Medien - die persönlichen Momente verdrängen…

Sie sehen weniger öffentliche Inhalte wie Beiträge von Unternehmen, Marken und Medien.

Wir zeigen weniger öffentliche Inhalte, einschließlich Videos und anderer Beiträge von Verlagen oder Unternehmen.

Klar, es ist eine Schande, dass es für Ihre sorgfältig gestalteten Inhalte schwieriger sein wird, in die Feeds der Leute einzudringen. Aber selbst wenn diese Änderung des Facebook-Algorithmus Ihre organische Reichweite beeinträchtigt, können Sie dennoch Facebook-Anzeigen verwenden. Anzeigen sind das Lebenselixier von Facebook, und weder Zuckerberg noch Mosseri verwenden die Wörter Anzeigen oder Anzeige Einmal. (Auch erfolgreiche Dropshipper scheuen sich nicht Fragen zu Facebook-Anzeigen. )

Benutzer sehen möglicherweise einen Beitrag über Omas neues Auto anstelle Ihrer Flash-Verkaufsankündigung. Aber Oma wird Ihre Anzeigen nicht ersetzen.

Es gibt Spekulation dass ein Rückgang der organischen Reichweite des Geschäfts zu einem Anstieg der Anzeigenpreise führen wird. Und das macht Sinn: Wenn sich alle auf Anzeigen verlassen, steigt die Nachfrage deutlich an. (Gemäß eine Theorie wurde der Facebook-Algorithmus speziell optimiert, um die Anzeigenpreise zu erhöhen.)

Was ist ein Social-Media-Plan?

Lassen Sie sich dennoch nicht in Weltuntergangsszenarien verwickeln, was diese Änderung des Facebook-Algorithmus für Ihre Fähigkeit bedeutet, Ihre Zielgruppen zu erreichen. Anstatt nur ein paar Stunden damit zu verbringen, ansprechende Kopien und Bilder zu erstellen, müssen Sie möglicherweise ein paar Stunden (und ein paar hundert Dollar) damit verbringen, Anzeigen zu erstellen.

Die Änderung des neuen Facebook-Algorithmus ist nicht neu

Ein weiterer Aspekt dieser Änderung des Facebook-Algorithmus, der oft nicht erwähnt wird: Facebook geht seit Jahren in diese Richtung.

Zum Beispiel nach einer Änderung des Algorithmus im Jahr 2014 Facebook sagte 'Die Leute sagten uns, sie wollten mehr Geschichten von Freunden und Seiten sehen, die ihnen wichtig sind, und weniger Werbeinhalte.'

In einer Pressemitteilung von 2016 Facebook sagte 'Deshalb kündigen wir heute eine bevorstehende Änderung des Newsfeed-Rankings an, um sicherzustellen, dass Sie keine Geschichten von Ihren Freunden verpassen.'

Schneller Vorlauf bis 2018, wenn Facebook sagte 'Die ersten Änderungen werden im Newsfeed angezeigt, wo Sie mehr von Ihren Freunden, Ihrer Familie und Ihren Gruppen erwarten können.'

Wie mache ich einen Link kürzer?

So erhalten Sie im Abstand von zwei Jahren nahezu identische Schlagzeilen:

2016 :: Durch die Aktualisierung des Facebook-Algorithmus werden Beiträge von Freunden gegenüber Nachrichtenorganisationen priorisiert

2018 :: Facebook zeigt Ihnen jetzt mehr Beiträge von Freunden und Familie als Nachrichten

Mit anderen Worten, das Bereitstellen von Inhalten von Freunden und Familie ist seit Jahren ein Facebook-Gesprächsthema. Aufgrund dieser laufenden Änderungen am Facebook-Algorithmus versucht Facebook offenbar immer noch, das richtige Gleichgewicht zu finden. Der Punkt ist jedoch, dass Facebook seit langem wollte, dass die Inhalte in den Newsfeeds der Nutzer hauptsächlich von Freunden und der Familie stammen. Nicht aus Ihrem E-Commerce-Shop.

Wie oft wird Facebook Änderungen des Algorithmus zur Priorisierung von Inhalten von Freunden und Familie bekannt geben, bevor Inhalte von Freunden und Familie endgültig und erfolgreich priorisiert werden? Wer weiß. Aber eines Tages werden diese Bedrohungen für das Löschen von Markeninhalten aus dem Newsfeed zum Leben erweckt, und Sie müssen bereit sein, wenn die organische Reichweite der Vermarkter auf die Lebenserhaltung angewendet wird.

Was soll ich also gegen diese Änderungen des Facebook-Algorithmus tun?

Änderungen am Facebook-Algorithmus werden nicht so schnell verschwinden. Facebook wird das, was die Nutzer sehen, weiter optimieren. Wenn die Geschichte Anzeichen dafür sind, werden diese Änderungen es Marken, Unternehmen und Unternehmen weiterhin erschweren, Menschen in ihren Newsfeeds organisch zu erreichen.

Was bedeutet das für Sie und Ihr Unternehmen? Hier sind einige Dinge zu beachten.

Legen Sie Wert auf Interaktion

Überprüfen Sie, wie& # x1F60DZuckerberg ist ungefähr Interaktion in seiner Ankündigung:

Offensichtlich wird Facebook eine Prämie für Interaktionen setzen, sodass Sie erwarten können, belohnt zu werden, wenn Sie Inhalte veröffentlichen, die Kommentare generieren und Menschen dazu inspirieren, ihre Freunde zu markieren.

Natürlich, kurz bevor diese Änderung des Facebook-Algorithmus gestartet wurde, Facebook angekündigt dass es aktiv gegen 'Verlobungsköder' kämpfte. Sie wissen, diese Beiträge, die sagen: 'Tag 5 Freunde und registrieren Sie sich für unser Werbegeschenk!' Die Interaktionen, die Sie generieren, sollten also legitim sein.

Starten Sie eine Spendenaktion

Facebook versucht, sein Image neu zu gestalten. Das bedeutet natürlich weniger Inhalte von Unternehmen, aber auch mehr Transparenz . Weniger zwielichtige Apps . Besser Datenschutz . Weniger Inhalt von Burmesische Militärbeamte .

Und zum Schluss: Mehr Spendenaktion für wohltätige Zwecke .

Wie Sie vielleicht an Ihrem letzten Geburtstag gesehen haben, können Sie mit Facebook jetzt eine Spendenaktion für Ihre Lieblings-Wohltätigkeitsorganisation starten. Dies ist genau die Art von PR-freundlicher Änderung, die Facebook liebt - und die Sie nutzen können, um die Sichtbarkeit Ihrer Marke zu verbessern.

Warten Sie, widersprechen Markensichtbarkeit und Wohltätigkeit nicht? Unterlassen Sie!

Facebook hat seine Spendenaktion für Marken wie Ihre erweitert: 'Seiten - einschließlich der von Marken, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und gemeinnützigen Organisationen selbst betriebenen - können jetzt Spendenaktionen erstellen und für Spendenaktionen spenden.'

E-Commerce-Shops aus dem gesamten Web nutzen gesellschaftliche Verantwortung als eine Möglichkeit, gleichzeitig einer guten Sache zu helfen und Kunden ein gutes Gefühl zu geben, indem sie dieser Sache helfen. Wenn Sie möchten, dass Inhalte vor Menschen erscheinen, ist dies eine Art von nicht bezahlten Posts, die Facebook zu lieben scheint.

Spielen Sie mit der Zielgruppenoptimierung

Facebook will Engagement? Geben wir es ihnen.

Es gibt eine coole Funktion, die Facebook wirklich gut versteckt: die Zielgruppenoptimierung. Mit der Zielgruppenoptimierung können Sie für Ihre organischen Posts dieselben Targeting-Regeln festlegen, die Sie für Ihre Anzeigen verwenden würden. Wie Facebook erklärt, können Sie „Ihre Beiträge im Newsfeed auf Zielgruppen ausrichten, die am wahrscheinlichsten mit Ihren Inhalten interagieren (z. B. aufgrund von Interesse). Außerdem können Sie je nach Alter oder Standort des Publikums einschränken, wer Ihren Beitrag im Newsfeed sehen darf. “

Wenn Sie also Inhalte haben, von denen Sie glauben, dass sie für ein bestimmtes Segment am relevantesten sind, können Sie diese Funktion verwenden, um dieses Segment zu treffen. Dies erhöht Ihre Engagement-Rate, was Facebook zeigt, dass Personen in Ihrer Zielgruppe diesen Beitrag mögen, wodurch der Beitrag mehr gesehen wird.

Um die Zielgruppenoptimierung zu starten, rufen Sie die Einstellungen Ihrer Facebook-Seite auf. Im Bereich 'Allgemein' finden Sie 'Zielgruppenoptimierung für Posts'. Machen Sie weiter und aktivieren Sie das und engagieren Sie sich.

Schauen Sie sich 'Live' -Videos an

Bei der Ankündigung der letzten Algorithmusänderungen hat Facebook mehrere Hinweise auf die Bedeutung von Live-Videos gegeben. Tatsächlich waren sie keine Hinweise: Facebook sagte es laut und deutlich.

wie man auf Facebook anfängt

Laut Zuckerberg sollten die Marken- und Geschäftsinhalte, die Sie sehen, „sinnvolle Interaktionen zwischen Menschen fördern…. Wir haben gesehen, dass Menschen viel mehr mit Live-Videos interagieren als mit normalen. '

Wie Mosseri es ausdrückte: „Seitenbeiträge, die eine Konversation zwischen Personen erzeugen, werden im Newsfeed höher angezeigt. Beispielsweise führen Live-Videos häufig zu Diskussionen unter den Zuschauern auf Facebook. Tatsächlich erhalten Live-Videos im Durchschnitt sechsmal so viele Interaktionen wie normale Videos. “

Übersetzung: Wir wollen Interaktionen, Live-Videos erzeugen Interaktionen, Sie rechnen.

Jetzt ist es leichter gesagt als getan, Videos für Facebook Live zu machen. Wenn Sie dem Facebook-Algorithmus jedoch schmeicheln möchten, um Ihre Inhalte anzuzeigen, wird Facebook anscheinend von Videos verzaubert. Denk dran:

  • Deine Videos müssen nicht von makelloser Qualität sein. Sie sollten nicht körnig sein, aber die Leute tolerieren weniger als Studioqualität, wenn der Inhalt ansprechend ist.
  • Erwarten Sie keine sofortige Zuschauerflut. Facebook, YouTube und Google Search sind unter anderem mit Details zu ihren Algorithmen bekanntermaßen verschwommen, aber es ist allgemein bekannt, dass all diese Plattformen die Häufigkeit mögen: Je mehr Inhalte Sie produzieren, desto mehr Algorithmen mögen Sie. Das bedeutet, dass Sie einen klaren Weg zu mehr Sichtbarkeit haben - mehr Videos produzieren -, aber auch einen eingebauten Nachteil, wenn Sie gerade erst anfangen. Tldr: sei geduldig.
  • Facebook Live-Videos werden wahrscheinlich nicht für immer das Wundermittel sein. Es gibt keine 'endgültige Änderung des Facebook-Algorithmus'. Änderungen werden immer wieder kommen und das nächste wird das Video wahrscheinlich anders behandeln als dieses. Facebook war “ besessen Mit Live-Video im Jahr 2016 waren sie es dann weniger besessen im Jahr 2017, und sie scheinen wieder besessen. Wer weiß - vielleicht wird es zu dem Zeitpunkt, an dem Ihr Live-Videobetrieb floriert, eine Änderung des Facebook-Algorithmus geben, die VR begünstigt.

Vertrauen Sie darauf, dass Ihre Anzeigen weiterhin geschaltet werden - und dass sie teurer sind

Wie bereits erwähnt, wird es durch die neueste Änderung des Facebook-Algorithmus schwieriger, Ihre organischen Inhalte in die Newsfeeds der Nutzer aufzunehmen. Aber Ihre Anzeigen? Oh, Facebook versteckt Ihre Anzeigen nicht.

In der Tat kann ein starkes Argument dafür angeführt werden, dass dieses Algorithmus-Update Anzeigen für Facebook noch wichtiger macht. Die Preise werden wahrscheinlich steigen, aber wenn es Facebook gelingt, mehr Engagement zu generieren - das ist schließlich das erklärte Ziel -, werden Ihre Anzeigen zumindest mit Augäpfeln besetzt sein.

Verwenden Sie den neuen Facebook-Algorithmus als Ausrede, um Ihren Marketing-Mix zu diversifizieren

Wenn Sie nach einer Ausrede suchen, um es zu verwechseln und sich nicht mehr so ​​sehr auf Facebook zu verlassen, dann sind Sie hier genau richtig. Wenn Sie ein Online-Geschäft betreiben, können Sie Facebook nicht vermeiden. Bei jeder Änderung des Facebook-Algorithmus werden wir jedoch daran erinnert, dass der Erfolg auf Facebook ein bewegliches Ziel ist.

Deshalb ist es wichtig sicherzustellen, dass Ihre Kunden Sie auch auf anderen Plattformen finden können. Während Facebook möglicherweise seine Freunde und Familienmitglieder schützen möchte, hat diese andere Facebook-eigene Social-Media-Plattform, Instagram, keine solche Philosophie. Also, anstatt Leute auf Ihre Facebook-Seite zu schicken, mögen Sie vielleicht den Online-BH-Shop Harper Wilde tut und schicke sie an Insta.

Google kümmert sich nicht um Freunde und Familie

Okay, das ist eine täuschende Überschrift. Vielleicht kümmert sich Google um Familie und Freunde. Der Punkt ist, dass Google nicht mit diesen Änderungen des Algorithmus 'Mehr Inhalte von Freunden und Familie' herumspielt, die Facebook anscheinend alle 18 Monate einführt.

Passt Google ihre Algorithmen an? Absolut. Google Panda-Algorithmus wurde beispielsweise entwickelt, um Suchergebnisse aus Inhaltsfarmen zu entfernen, die durchsuchbare, aber letztendlich lahme Inhalte produzieren. Das Pinguin-Algorithmus In der Zwischenzeit wurden Suchergebnisse aus Quellen entfernt, die als Spam eingestuft wurden.

Trotzdem wird Google Sie niemals zugunsten des neuen Katzenbildes Ihres Cousins ​​vereisen. Das bedeutet, dass SEO heute, morgen und nächstes Jahr Ihr Freund sein kann.

Gleiches gilt für AdWords. AdWords scheint nicht den drastischen Änderungen zu unterliegen, die der organische Inhalt von Facebook mit sich bringt. Wenn Sie Ihr Geld verlieren und Ihre Anzeigen erstellen, stellt AdWords sicher, dass die Nutzer es sehen.

Angenommen, Ihre Inhalte werden nicht so häufig angezeigt

Als ob es nicht schon schwer genug wäre, auf Facebook Lärm zu machen. Es wird nur noch schwieriger.

Richtig - auch mit diesen Änderungen des Facebook-Algorithmus werden weiterhin Posts, die ein legitimes Engagement generieren, in den Newsfeeds angezeigt. Und die Hacks, die wir gerade durchgesehen haben, werden dabei helfen. Es wird jedoch schwieriger sein, dieses Engagement zu generieren, da Sie gegen eine integrierte Tendenz arbeiten, die die Facebook-Algorithmen gegenüber Ihren Inhalten haben: Sie sind keine Freunde und Familie.

Facebook ist immer noch eine Geschäftsplattform

All dieses Gerede über die Priorisierung von Freunden und Familie gegenüber Marken könnte Sie denken lassen: „Nun, ich denke, Facebook hat sich zu einer quasi philanthropischen Plattform entwickelt, deren Mission es ist, Menschen mit geliebten Menschen zu verbinden.“

Wieder was.

Facebook hat noch Rechnungen zu bezahlen und Aktionäre zu gefallen. Das bedeutet, dass es immer noch branchenführende Geschäftstools gibt, die Sie gerne verwenden.

Facebook Pixel: Das Facebook Pixel ist ein Codeausschnitt, der auf Ihrer Website gespeichert ist und mit dem Sie Facebook-Daten nutzen können, um wirkungsvollere Anzeigen zu schalten. Grundsätzlich untersucht das Pixel, wer Ihr Geschäft besucht und kauft, und führt dann zwei Aktionen aus: (1) richtet sich später mit Anzeigen an dieselben Nutzer und (2) richtet sich an Personen, die Ihren Kunden ähnlich sind und die dies möglicherweise auch tun Interessieren Sie sich auch für Ihr Geschäft.

Welche der folgenden Möglichkeiten könnte eine gute Social-Media-Initiative für unser Unternehmen sein?

Facebook Analytics: Facebook Analytics ist ein leistungsstarkes Tool zur Analyse der Interaktion von Personen mit Ihrer Website, Facebook-Seite und Facebook-Inhalten. Vergleichen Sie Facebook Analytics mit Google Analytics, das keine Ahnung hat, was auf Ihrer Facebook-Seite passiert, und das umso leistungsfähiger aussieht.

Facebook Business Manager: Der durchschnittliche Facebook-Nutzer sieht möglicherweise mehr herzerwärmende Beiträge seines neuen Cousins, aber Unternehmer da draußen haben weiterhin vollen Zugriff auf die im Facebook Business Manager verfügbare Spielzeugsuite. Business Manager bleibt der Ort zu Werbung machen Für Facebook und Instagram und Anzeigen verdienen Facebook und Instagram immer noch Geld. Also keine Angst, Business Manager ist immer noch dein Freund.

Schlussfolgerungen zu Änderungen des Facebook-Algorithmus

Änderungen des Facebook-Algorithmus werden niemals aufhören. Das scheint klar zu sein. Wenn wir dies als Ausgangspunkt nehmen, sind hier einige Dinge, denen Vermarkter durch vergangene, laufende und zukünftige Veränderungen vertrauen können:

  • Erwarten Sie keine Änderung des Facebook-Algorithmus - zumindest keine öffentlich angekündigte -, die Inhalte von Freunden zugunsten von Inhalten aus Ihrem Shop priorisiert. Zeitraum. Die Trends gehen immer in Richtung Freunde und Familie und weg von Marken. Gehen Sie also davon aus, dass der Newsfeed-Algorithmus niemals so nett zu Ihnen sein wird wie heute.
  • Wenn es einen Silberstreifen gibt, ist dies: Facebook nimmt Änderungen vor, um die Nutzer stärker zu motivieren. Engagierte Nutzer sind eher bereit, sich mit Anzeigen zu beschäftigen. Ihre Anzeigen. Es ist nicht so, dass Facebook zu einer Wohltätigkeitsorganisation wird. Es werden weiterhin Anzeigen geschaltet. Wenn diese Änderungen des Facebook-Algorithmus ihre beabsichtigte Wirkung haben, werden diese Anzeigen von Nutzern gesehen, die sich amüsieren und offen für Ihre Anzeigen sind.
  • Änderungen des Facebook-Algorithmus sind eine gute Erinnerung daran, dass Facebook nicht das A und O der Werbung ist. Facebook ist sexy. Die Nutzerbasis ist riesig, der Business Manager UX ist (meistens) nett, es gibt eine nachgewiesene Bilanz von Marken, die über Facebook an Fahrt gewinnen und den Umsatz steigern. Irgendwann können diese Änderungen des Facebook-Algorithmus jedoch Ihre Geduld auf die Probe stellen. Und wenn das passiert, denken Sie daran, dass Instagram, AdWords und unser alter Freund SEO mit offenen Armen warten werden.

Möchten Sie mehr erfahren?

Wir haben jede Menge zusätzliche Extras zum Thema Social Media Marketing. Überzeugen Sie sich selbst:



^