Bibliothek

39 Blogging-Tools, mit denen Sie schneller arbeiten, besser schreiben und mehr Leser gewinnen können

Wenn Sie finden erstaunliche Inhalte zu teilen in sozialen Medien - so etwas erregt Aufmerksamkeit und bringt Leute dazu, zu klicken, zu teilen und zu kommentieren - Einer der wertvollsten und originellsten Orte, an die Sie sich wenden können, ist Ihr eigenes Blog und der Inhalt, den Sie persönlich erstellen.

So werden die Fragen: Wie man erstaunliche Inhalte erstellt, wie man Blogposts strategisch und effizient zusammenstellt und wie man seine Inhalte der Masse zugänglich macht.

Schreibtipps sind ein guter Anfang. Und zu ergänzen die Wörter, mit denen Sie Ihre Blogposts erstellen Ich habe eine Vielzahl von Blogging-Tools gefunden, die bei allen Fragen helfen, von der Ideenfindung bis zur weiten Verbreitung des Inhalts.



Hast du ein Lieblings-Blogging-Tool? Lesen Sie weiter, um zu sehen, ob es hier in der Liste enthalten ist, und notieren Sie in den Kommentaren, mit welchen Sie es lieben.

Blogging-Tools

Die riesige Liste von 39 Blogging-Tools

Tools zum Brainstorming von Blogging-Ideen

1. Quora

Die Crowdsourcing-Antwortwebsite kann Ihnen dabei helfen, zu den Arten von Fragen zu gelangen, die echte Menschen stellen, Fragen, die Sie mit einem Blogpost ausführlich beantworten können. Suchen Sie nach Ihrem Keyword und folgen Sie Themen, die sich auf den Fokus Ihres Blogs beziehen.

Personas sind Teil welcher Phase des Planungszyklus für Social Media Marketing?
Quora-Thema

zwei. BuzzSumo

Geben Sie ein Thema oder eine URL in das BuzzSumo-Suchfeld ein und Sie erhalten eine Fülle von Informationen zu den Inhalten, die für die Freigabe in sozialen Medien am besten geeignet sind. BuzzSumo kann sehr nützlich sein, um eine bestehende Idee zu konkretisieren, um den perfekten Blickwinkel zu finden, oder um einen umfassenden Blick auf den Inhalt zu werfen, der in Ihrer Nische gut funktioniert (und auf die Blogs, die es am besten können).

3. Schneller Spross

Geben Sie eine URL in Quick Sprout ein und Sie erhalten eine Analyse der Leistung und des Inhalts der Website. Auf der Registerkarte „Social Media“ sehen Sie, welche Beiträge von der Website zu Hause ausgeführt wurden, und Sie können sich von den Highlights in der Liste inspirieren lassen.

Vier. Carry Title Maker

Geben Sie ein Thema in das Portent-Tool ein und Sie erhalten einen Beispiel-Blogpost-Titel mit hilfreichen und witzigen Aufschlüsselungen, warum der Titel für eine gute Lektüre geeignet sein könnte. Aktualisieren Sie so oft Sie möchten, um neue Ideen zu erhalten.

Bärentitelmacher

5. Generator für Blog-Themen

Der Titelhersteller von HubSpot funktioniert ähnlich wie der von Portent. Mit dem HubSpot-Tool können Sie drei Schlüsselwörter eingeben. Mit HubSpot erhalten Sie fünf Titel - Inhalte im Wert von einer Woche -, mit denen Sie arbeiten können.

Hubspot Blog Post Generator

6. Twitter-Trendthemen

Der Abschnitt mit den Trendthemen auf Ihrer Twitter-Homepage kann ein hervorragender Ort sein, um Ideen aus den neuesten Nachrichten zu sammeln. Sie können Ihre Trendthemen so anpassen, dass sie überlokal sind (die großen Städte in Ihrer Nähe und Umgebung) oder sogar vollständig zugeschnittene Tweets erhalten, die Ihren Standort und die, denen Sie folgen, berücksichtigen. (Klicken Sie auf den Link 'Ändern' oben im Abschnitt 'Trends' auf Ihrer Twitter-Startseite.)

7. LinkedIn Pulse

Ähnlich wie bei den Trendthemen von Twitter ruft LinkedIn Pulse Inhalte aus den Kanälen ab, denen Sie auf LinkedIn folgen, sowie aus den Personen in Ihrem LinkedIn-Netzwerk.

Weitere Trendthemen in sozialen Medien finden Sie im Trendbereich von Facebook und bei Google + Was ist heiß? Seite.

Tools zum Organisieren Ihrer Ideen

8. Trello

Wir möchten alle unsere Blogpost-Ideen zu Trello hinzufügen und jede Idee in eine Karte verwandeln, die wir mit Notizen spezifizieren und mit einem einfachen Drag & Drop von Liste zu Liste verschieben können.

9. Evernote

Für das superschnelle Sammeln von Ideen können Sie alles in Evernote ablegen - Notizen, Schnipsel, Fotos, Webseiten und mehr. Das Tagging-System in Evernote ist unglaublich robust, sodass Sie Ihre Ideen mit einem einfachen Tag auf verschiedene coole Arten behalten können - nach Thema, nach Ideenphase und mehr.

10. Google Kalender

Kalendertools wie Google Kalender können als redaktionelle Kalender verwendet werden. Wenn Sie einen Beitrag pro Tag veröffentlichen, können Sie Ihre Ideen als ganztägige Ereignisse speichern und bei Bedarf im Kalender verschieben. Wenn Sie mehrere Posts planen möchten, fügen Sie der jeweiligen Veröffentlichungszeit ein Kalenderereignis hinzu. Vergrößern und verkleinern Sie die Ansicht, was Sie für einen bestimmten Tag, eine bestimmte Woche oder einen bestimmten Monat geplant haben.

Kalender-Agenda

elf. Todoist

Platzieren Sie Ihre Ideen in einer Aufgabenliste, in der Sie festlegen können, wann Blogposts möglicherweise live geschaltet werden, und den Schreibprozess für Blogposts in überschaubare Schritte unterteilen können. Mit Todoist können Sie auch bei gemeinsamen Aufgaben mit einem Team zusammenarbeiten.

12. Wunderlist

Wunderlist ist ein weiteres nützliches Tool für Aufgabenlisten, mit dem Sie Ihre Ideen in Aufgaben und Unteraufgaben sortieren können. Erwägen Sie sogar, eine Listenidee hinzuzufügen und Unteraufgaben für jedes der Listenelemente zu erstellen, die Sie hinzufügen möchten.

13. Dropbox

Wenn Ihre Ideen mit Dateien geliefert werden, ist Dropbox einer der besten Orte, um Dinge wie PDFs, Word-Dokumente, Designdateien, Fotos und mehr zu speichern und zu teilen.

Tools zum Erstellen gut optimierter Inhalte

14. Google Trends

Ist Ihre Blogpost-Idee sehr beliebt? Sie können das Thema über Google Trends ausführen, um das Suchvolumen für die verschiedenen Keywords und Phrasen anzuzeigen, die Sie verwenden möchten.

Google Trends

fünfzehn. Keyword-Planer

Wie formulierst du deine großartige Idee in einen weitreichenden Blogpost (den die Leute leicht finden können)? Suchen Sie nach beliebten Schlüsselwörtern. Mit dem Keyword-Planer von Google können Sie eine Reihe von Keywords eingeben. Google gibt Ergebnisse zu Suchvolumen und Beliebtheit sowie zugehörige Keywords zurück, die möglicherweise eine Idee für Sie auslösen.

Keyword-Planer

16. Keywordtool.io

Das Keyword-Tool ist eine Alternative zum Keyword-Planer von Google und gibt bis zu 750 Vorschläge für jedes von Ihnen eingegebene Keyword zurück.

(Für eine weitere Keyword-Tool-Alternative nehmen Sie SERP Stat für eine Spritztour.)

17. Yoast WordPress SEO Plugin

Mithilfe von SEO-Plugins können Sie Ihre Idee und Ihren Blogpost auf ein bestimmtes Keyword oder einen bestimmten Ausdruck abstimmen, um die Suchergebnisse zu verbessern und Ihren Blogpost fokussiert zu halten. Mit dem Yoast-Plugin können Sie das gewünschte Keyword eingeben. Yoast gibt an, wie viele verschiedene Stellen auf der Seite der Beitrag angezeigt wird, und einen schönen grünen Punkt, wenn Sie bereit sind.

Tools, mit denen Sie einfacher und schneller schreiben können

18. Google Dokumente

Viele Blogger rufen in ihrer Blog-Software (WordPress, Ghost usw.) direkt den Schreibeditor auf. Sie können auch in Google Text & Tabellen schreiben, um mit anderen zusammenzuarbeiten und die zusätzliche Leistung der Rechtschreib- und Grammatikwerkzeuge von Google Text & Tabellen zu nutzen.

19. Eieruhr

Ein super einfacher Timer, sagen Sie Egg Timer, wie lange Sie arbeiten möchten - 15 Minuten für Recherchen, 40 Minuten für das Schreiben eines Entwurfs usw. - und Egg Timer zählt die Zeit herunter. Wenn die Zeit abgelaufen ist, wird ein Popup angezeigt und der Timer ertönt.

zwanzig. Toggl

Mit Toggl, einem der einfachsten und unterhaltsamsten Tools zur Zeiterfassung, die Sie finden, können Sie eine Aufgabe hinzufügen, die Start / Stopp-Taste drücken und erneut einchecken, um ein vollständiges Dashboard mit Statistiken darüber anzuzeigen, wie Sie Ihre Zeit verbringen. Dies kann für Blogger sehr nützlich sein, die sich auf die Zeit konzentrieren möchten, die sie mit Schreiben, Recherchieren und Bearbeiten verbringen.

Umschalten

einundzwanzig. Hemingway

Hemingway ist ein wirklich interessantes kostenloses Marketing-Tool, das Ihren Text auf Lesbarkeit analysiert und Sätze hervorhebt, die etwas zu komplex oder zu dicht sind. Die Lesbarkeit für den Listenbeitrag, den Sie gerade lesen: Eine Lesestufe der siebten Klasse.

22. Grammatik

Kopieren Sie Ihren Artikel und fügen Sie ihn in die Online-Grammatikprüfung von Grammarly ein. Die anfängliche Punktzahl ist frei zu sehen. Die Einzelheiten der zu ändernden Elemente (sowie Vorschläge von Grammatik) sind in den bezahlten Plänen enthalten.

2. 3. WordPress Distraction Free Writing

Dieses hilfreiche Tool ist direkt in den WordPress-Editor integriert. Um auf den ablenkungsfreien Editor zuzugreifen, klicken Sie auf das Vier-Wege-Pfeilsymbol in der oberen rechten Ecke eines WordPress-Posts, den Sie gerade schreiben.

ablenkungsfreier Editor WordPress

24. Schreibtisch

Laden Sie die Desk-App (derzeit nur Mac) herunter, um direkt von Ihrem Desktop in einem übersichtlichen Editor (mit Markdown-Unterstützung) zu schreiben, und stellen Sie dann eine direkte Verbindung zu WordPress, Blogger, Tumblr, Facebook und einer Vielzahl anderer Online-Veröffentlichungsseiten her.

Schreibtisch

Weitere Desktop-Publishing-Tools finden Sie unter Zenwriter (Windows) und Ulysses App (für Mac).

Tools zum Erstellen schöner Blog-Grafiken

Wir haben zuvor eine große Liste von 23 Tools und Ressourcen zum Erstellen beeindruckender visueller Inhalte , von denen viele unten erscheinen. Für die vollständige Liste von Tools zur Bilderzeugung Schauen Sie sich unseren entsprechenden Beitrag an.

25. Tod zum Stockfoto

Erhalten Sie jeden Monat eine E-Mail mit Links zu einer neuen Sammlung kostenloser, hochauflösender Lifestyle-Fotos. Die Site bietet auch ein Premium-Abonnement an, um auf das gesamte Archiv zugreifen und es durchsuchen zu können.

Ziegel und Mörtel

26. PhotoPin

Einer der über 53 Orte, an denen wir unterwegs sind finde kostenlose Bilder Mit PhotoPin können Sie Millionen von Creative Commons-Fotos von Flickr durchsuchen.

27. Skitch

Schnapp dir Screenshots und kommentiere sie mit Notizen, Pfeilen und Symbolen. Skitch stellt eine direkte Verbindung zu Ihrem Evernote-Konto her, sodass Sie alle von Ihnen aufgenommenen Screenshots speichern können.

28. Meme Generator

Manchmal sagt ein einfaches Mem mehr als jedes andere Bild. Mit Meme Generator können Sie ein Meme von Grund auf neu erstellen oder ein vorhandenes Meme-Zeichen verwenden, um Ihr eigenes Sprichwort hinzuzufügen.

Ich-habe-keine-Idee-was-ich-tue-1

29. Canva

Canva, unser wahrscheinlich am häufigsten verwendetes Bildwerkzeug bei Buffer, macht die Bilderstellung mit vorgefertigten Vorlagen, benutzerdefinierten Bildgrößen für jeden Social-Media-Kanal, Drag-and-Drop-Oberfläche, coolen Schriftarten und vielem mehr sehr einfach (insbesondere für Nicht-Designer). Fast jedes Originalbild, das Sie in unseren sozialen Konten sehen, wurde in Canva erstellt.

Andere großartige Optionen sind PicMonkey und BeFunky .

30. Gimp

Photoshop ist der König der Bildsoftware. Gimp ist wie eine kostenlose Version von Photoshop. Die meisten wichtigen Funktionen sind vorhanden, und Amateurdesigner können mit Ebenen, Masken, Fotoeffekten und vielem mehr alles Mögliche erledigen.

31. Als Bild teilen

Verwandeln Sie Text von einer beliebigen Webseite mit der Browsererweiterung 'Share as Image' und dem Lesezeichen in ein gemeinsam nutzbares Bild. Mit dem Pro-Plan (8 US-Dollar / Monat) können Sie dem Bild sogar ein benutzerdefiniertes Branding hinzufügen und aus einer Vielzahl von Hintergrundfotos und Schriftarten auswählen.

Tools, mit denen Sie Ihre Inhalte weit und breit verbreiten können

Wir haben über das Thema geschrieben Tools zur Verteilung von Inhalten ausführlicher in einem separaten Blog-Beitrag. Klicken Sie sich durch diesen Beitrag, um weitere Ideen für Tools und Ressourcen zu erhalten, die Sie bei der Bewerbung Ihrer Inhalte ausprobieren können.

32. Puffer

Sobald Ihr Blogpost geschrieben und veröffentlicht wurde, können Sie einen einfachen Zeitplan für die Freigabe mit Buffer einrichten. Planen Sie Ihren neuen Artikel so, dass er mehrmals zu Ihren sozialen Kanälen wechselt, wobei jedem Update unterschiedliche Überschriften oder Bilder beigefügt sind.

Puffer

33. EMV Headline Analyzer

Emotional Marketing Value sucht in Ihrer Überschrift nach emotionalen Wörtern, und das Analysetool gibt eine Punktzahl von EMV-Wörtern im Vergleich zu den gesamten Wörtern in der Überschrift zurück.

3. 4. Klicken Sie hier, um zu twittern

Dieses WordPress-Plugin wurde vom Team von CoSchedule entwickelt (das auch einen hilfreichen WordPress-Kalender und -Planer enthält) und macht es einfach, Ausschnitte aus Ihrem Blogpost hervorzuheben, damit die Leser sie einfach auf Twitter teilen können. Betrachten Sie für Websites, auf denen WordPress nicht ausgeführt wird, ein Tool wie clicktotweet .

35. Filament

In einem einzigen WordPress-Plugin enthält Filament eine Reihe nützlicher Funktionen, darunter Flare, ein Plugin für Social-Share-Schaltflächen, mit dem andere Ihren Blogpost auf Twitter, Facebook, Buffer und mehr teilen können - sogar auf Spots wie Hacker News und Reddit. Weitere Filament-Apps sind: MailChimp-Abonnementformular, Google Analytics-Tracking, All-in-One-Profile, Codeverwaltung und Freigabe-Textmarker.

Filament

36. Digg Digg

Digg Digg wurde vor ein paar Jahren von unseren Buffer-Ingenieuren entwickelt und ist seitdem ein fester Bestandteil des Buffer-Blogs. Was wir bei der Digg Digg-Integration als am hilfreichsten empfunden haben, ist die Flexibilität, wo Sie die Freigabeschaltflächen platzieren können: links oder rechts vom Artikel schweben (siehe unsere Blog öffnen ), an den oberen oder unteren Rand eines Blogposts angeheftet (siehe dieses Buffer Social-Blog) oder manuell, wo immer Sie dies in Ihrem Thema wünschen.

Es gibt eine großartige Liste von Social-Sharing-Plugins hier überprüft , wenn Sie weitere Optionen wünschen.

37. Google Webmaster Tools

Wenn Sie sich für Webmaster-Tools anmelden, können sich viele SEO-Möglichkeiten für Ihre Blogposts ergeben. Sehen Sie beispielsweise, wo Sie in Suchmaschinenergebnissen für bestimmte Keywords rangieren, und erstellen Sie dann Links zu Ihren beliebtesten Keyword-Posts, um die Platzierungen noch weiter zu verbessern.

38. MailChimp

MailChimp ist eine der größten und besten (und kostenlosen) Möglichkeiten, E-Mails an Ihre Kontaktliste zu senden. Sie können automatisierte Kampagnen einrichten, die jeden neuen Beitrag liefern, den Sie schreiben, oder Sie können Kampagnen von Grund auf neu erstellen. MailChimp bietet kostenlose Konten für Personen mit weniger als 2.000 Kontakten in ihrer Liste.

39. Schlagzeilen

Führen Sie mit diesem WordPress-Plugin von KingSumo A / B-Tests Ihrer Schlagzeilen durch. Wenn die Kosten etwas hoch sind (lebenslange Gebühr von 99 US-Dollar), können Sie das andere Sumo-Plugin ausprobieren. SumoMe Hier finden Sie einige nützliche Tools zum Erweitern einer E-Mail-Liste, zum Analysieren Ihrer Blogposts und zum Teilen von Inhalten in sozialen Medien.

Die Blogging-Tools, die wir bei Buffer verwenden

Ich hatte das Privileg, viele dieser Tools beim Online-Schreiben auszuprobieren. Bei Buffer haben wir unseren Blogging-Prozess auf einen ziemlich schlanken Groove gebracht. Dies sind die Tools, mit denen ich derzeit Beiträge von der Idee zur Veröffentlichung nehme.

  • BuzzSumo, Quick Sprout, Feedly und E-Mail-Newsletter mit Ideen für Blogposts
  • Trello, um Ideen zu sammeln und Blogposts für die kommende Woche zu planen
  • Yoast SEO Plugin zur Optimierung von Blogposts
  • Der WordPress Distraction-Free Editor zum Schreiben
  • Leinwand und Tod zum Stockfoto zum Erstellen von Bildern
  • Buffer, Digg Digg und MailChimp für die Freigabe des Blogposts für soziale Medien und E-Mail-Listen

Zu dir hinüber

Was sind deine Lieblings-Blogging-Tools? Welche habe ich hier nicht aufgenommen, die Sie der Liste hinzufügen würden?

Ich bin immer daran interessiert, mehr darüber zu erfahren, welche Tools es gibt. Bitte teilen Sie in den Kommentaren, wenn Sie Tipps oder Tools haben, über die Sie sprechen können!

Bildquellen: Das Nomen-Projekt , Blurgrounds , Startup Stock Fotos



^